Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Blaues Wunder bei der zweiten Etappe der Regio-Tour 2006

17.08.2006

Veranstaltung:
22. Rothaus Regio-Tour - 2. Etappe: Schliengen - Badenweiler | Do, 17.08.2006

Nicht nur, dass die Fahrer über die wohl schwerste Bergwertung der diesjährigen Regio-Tour, den Blauen mit 900m Höhe geschickt wurden, nein, die zwei folgenden Bergwertungen wurden auch noch in der Blauen Straße in Badenweiler abgenommen. Was an sich ja noch kein blaues Wunder wäre. Aber der Sieger Mathias Russ vom Team Gerolsteiner siegte in einem blauen Trikot und alle weiteren Trikotwertungen sind in deutscher Hand.

Mathias Russ erreichte bei der 2. Etappe der Regio-Tour den ersten Profisieg seiner Karriere und nahm Danilo Hondo das Gelbe Trikot mit 5 sec Vorsprung in der Gesamtwertung ab. Hondo nominell Sprinter zeigte aber eine große Moral und war nicht gewillt das Gelbe Trikot kampflos abzugeben.

So gehörte er an der ersten Bergwertung am Blauen zu einer Spitzengruppe von 21 Mann und lies sich nur durch eine weitere Tempoverschärfung, die Michel Rogers vom Team T-mobil einleitete um einige Sekunden distanzieren.

Andreas Klöden setze dann den Angriff seines Teamkollegen fort und konnte sich zusammen mit Matthias Russ auf den letzten 5 km vor dem Ziel entscheidend absetzen. Klöden der gestern noch in einen Sturz verwickelt war, hatte sich offenbar gut erholt und bot ein starkes und ambitioniertes Rennen.

Auf den letzten 300 Metern der leicht ansteigenden Zielgeraden setzte Mattias Russ den Sprint an und konnte so seinen ersten Profisieg verbuchen.
„Es war mit dem Blauen eine extrem schwere Etappe, aber ich habe mein Bestes gegeben und es hat gereicht“, so der 60 Kg leichte Bergfloh. „Ob ich freilich das Gelbe Trikot verteidigen kann, wird vor allem das Zeitfahren in Bahlingen zeigen, aber ich werde wieder mein Bestes geben.“

Zurückgreifen kann er auf ein starkes Team u. a. mit Markus Fothen und Sven Montgomery, die ihn bei den verbleibenden 400 km sicherlich nach Kräften unterstützen werden. Allerdings haben sie mit dem Ausstieg von Sven Krauss auch einen Ausfall zu verkraften. Die Regio-Tour verspricht in jedem Falle spannend zu bleiben, da durch die geringen Zeitabstände noch einige Fahrer ins Gesamtklassement eingreifen können.

Die morgige 3. Etappe führt von Schopfheim nach Wehr.


Autor: Noda

Schon beim Start ganz vorne die Blauen mit Mathias Russ
Schon beim Start ganz vorne die Blauen mit Mathias Russ
Durch Schliengen
Durch Schliengen
Spitzengruppe bei der Bergwertung am Blauen
In der Spitzengruppe Andreas Klöden mit Michael Rogers
Matthias Russ der strahlende Sieger

Links

http://www.regio-tour.de