Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Sixpack-Premiere im Vorfeld der MTB Bundesliga St. Märgen

01.07.2006

Veranstaltung:
Rothaus MTB-Super Cup - Mountainbike Bundesliga | Sa, 01.07.2006 - So, 02.07.2006

Der Österreicher Christoph Soukup gewann in St. Märgen die Premiere des Sixpack-Race. Der Fujibiker fuhr die Fünf-Kilometer-Runde in 11:38,9 Minuten und war damit 13,1 Sekunden schneller als Jochen Käß (Weil im Schönbuch) und 18,8 Sekunden schneller als Johannes Sickmüller (Hamburg).

Christoph Soukup konnte sich im letzten Sixpack souverän gegen Jochen Käß durchsetzen, nachdem der Schwede Fredrik Kessiakoff an zweiter Stelle liegend gestürzt war. „Ich war am Anfang etwas eingeklemmt aber dann habe ich Fredrik eingeholt und gemerkt, dass er in den Downhills nicht so sicher war“, erzählte Soukup. Er ging vorbei und ging im Uphill zum Ziel volles Tempo.
Jochen Käß war im Anstieg noch einmal fast am Österreicher dran. „Aber ich habe gemerkt, dass es nicht ganz reicht und bin dann mein Tempo vollends durchgefahren“, sagte Käß. Johannes Sickmüller hatte einen guten Start, fiel dann etwas zurück um am Schluss doch noch einmal Tempo drauf zu packen. Als Fahrer im letzten Sixpack hatte er den Vorteil sich an seinen starken Konkurrenten zu orientieren. Es gelang ihm Hannes Genze (Sindelfingen) uum 8,5 Sekunden zu distanzieren.
Fredrik Kessiakoff, der erst kurz vor dem Start eingetroffen war, hatte die Runde erst einmal abgefahren und war sich deshalb über die Linie noch nicht sicher genug. „Wenn du hier die Linie nicht genau triffst, dann bist du weg“, bekannte Kessiakoff, der mit 47 Sekunden Rückstand Achter wurde.

„Voll die Laktatbombe“
Das Sixpack-Race ist eine neue Rennform, in der immer sechs Fahrer gemeinsam starten, das aber als Zeitfahren gewertet wird.
„Ich finde das sehr gut. Eine Runde voll zu fahren einen Tag vor dem Rennen ist kein Problem. Und es ist nicht so fad wie ein Einzelzeitfahren. Und anders als im Short-Race gibt es keine Gedränge. Man kann seine Kraft voll ausspielen,“ meinte Soukup. Genau das ist auch eine Intention des Erfinders Patrik Faller, Teamchef von Rothaus-Cube.
Auch Kessiakoff konnte dem Sixpack-Race Positives abgewinnen. „Es macht Spass und ist eine gute Sache, einen Tag vor dem Rennen“, sagte er.
Jochen Käß hatte ebenfalls seinen Spaß daran. „Das ist im Prinzip nichts schlechtes. Ich persönlich finde Short Races für das Publikum interessanter“, meinte der Alb-Gold-Biker.
Rothaus-Cube-Fahrer Benjamin Rudiger, der mit 37,6 Sekunden Rückstand Fünfter wurde, sah eine sinnvolle „Vorbelastung“ für das Bundesliga-Rennen am nächsten Tag. „Das ist voll die Laktatbombe. Puls 190 war keine Seltenheit“, lachte er.
Auch Florian Ackermann (Freiburg) hatte Vollgas gegeben. Ihm ging am Schlussberg regelrecht die Luft aus, so dass er sich gerade noch zeitgleich mit Max Friedrich (Kelkheim) über die Ziellinie rettete und als Neunter notiert wurde.
Ergebnisse auf www.datasport.com

Stadtkind mit mutigem Überholmanöver
Im Gaudi-Rennen Reiter gegen Biker waren die menschlichen Pferdestärken die Schnelleren. Die Pferdefreunde hatten zwei Reiter und ein Gespann gegen die Rothaus-Cube-Biker Matthias Bettinger, Heiko Gutmann und Florian Ackermann eingesetzt. Im ersten Durchgang verlor das Zweiergespann auf einem engen Parcour das Duell gegen Heiko Gutmann, so dass Florian Ackermann keine Mühe mehr hatte den Sieg einzufahren.
Im zweiten Durchgang änderten Fraktion mit den Vierbeinern ihre Strategie und brachten das Gespann am Schluss. Tatsächlich kam der zweite Reiter mit knapper Führung an den Wechsel. Florian Ackermann zog aber dann auf der Geraden unter dem Jubel der Zuschauer mutig an den beiden Schwarzwäldern vorbei. In den Kurven hatte die Pferde dann keine Chance mehr.
„Ich bin ein Stadtkind und habe keine Erfahrung mit Pferden. Vielleicht hatte ich deshalb keine Angst“, lachte Ackermann. Bettinger und Gutmann bekannten sich nicht an den schneller startenden Pferden vorbei getraut zu haben.
„War mal was anderes und hat Spaß gemacht“, meinte Bettinger verschmitzt.
(pr)


Mehr zum Thema

Fotostrecke: MTB-Bundesliga in St. Märgen 2006: Rennen der Männer

Fotostrecke: MTB-Bundesliga in St. Märgen 2006: Rennen der Frauen