Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Markus Kaufmann und Hielke Elferink Gesamtsieger der VAUDE Trans Schwarzwald 2014 / Jochen Käss und Sanne van Paassen finale Etappensieger in Offenburg

18.08.2014

Veranstaltung:
9. VAUDE Trans Schwarzwald | Mi, 13.08.2014 - So, 17.08.2014

Auf der letzten Etappe ließen die beiden Centurion VAUDE Biker Markus Kaufmann und Jochen Käss bei den Herren ebenso wenig anbrennen wie die Niederländerin Hielke Elferink bei den Damen. Für Kaufmann und Elferink war es nach Podestplätzen in den Vorjahren jeweils der erste Gesammtsieg bei der VAUDE Trans Schwarzwald.

Endlich einmal durchgängig strahlender Sonnenschein, eine hoch attraktive abwechslungsreiche Finaletappe und viele Zuschauer am Sonntagmittag auf dem Marktplatz in der Offenburger Innenstadt: das waren die Zutaten für den fünften und letzten Tagesabschnitt der neunten VAUDE Trans Schwarzwald.

Schnellster nach fünf Renntagen, 355 Kilometern und fast 11.000 Höhenmetern auf dem Weg von Pforzheim durch den Nord- und Mittelschwarzwald in die Ortenaumetrople Offenburg war der mitfavorisierte und die gesamte Woche über blendend aufgelegte Markus Kaufmann. Dem 32-jährigen vom Team Centurion VAUDE reichte auf der letzten Etappe von Sasbachwalden nach Offenburg der zweite Platz in der Tageswertung, um sein Führungstrikot erfolgreich zu verteidigen. Seine Fahrzeit betrug für die komplette Distanz 11:53:25 Stunden, der Vorsprung auf den Gesamtzweiten, seinen Teamkollegen und finalen Etappensieger Jochen Käss, betrug dabei nur 1:28 Minuten. Dritter in der Gesamtwertung wurde der Portugiese Tiago Ferreira vom Team Protek, der als Tagesdritter noch den begehrten letzten Podestplatz in der Gesamtwertung von Simon Stiebjahn (Team Bulls) übernehmen konnte. Stiebjahn hatte nochmals mutig attackiert und war seinen Konkurrenten mit zwischenzeitlich fast einer Minute Vorsprung enteilt. Letztendlich musster er aber dem hohen Anfangstempo Tribut zollen, fuhr als Tagesachter in Offenburg ein und wurde von Ferreira noch auf den vierten Gesamtrang verdrängt.

Bei den Frauen konnte Hielke Elferink (Wheeler-iXS-Team) aus den Niederlanden ihre Gesamtführung souverän verteidigen und hat mit einem zweiten Etappenrang, zeitgleich mit der Tagessiegerin Sanne van Paassen, ihre Dominanz nach dem auf der dritten Etappe verletzungsbedingten Ausscheiden von Ann-Katrin Hellstern heute noch einmal unter Beweis gestellt. Van Paassen siegt in 3:10:11 Minuten knapp im Zielsprint vor Elferink und landete ungefährdet auf dem zweiten Gesamtrang. Für eine kleine Überraschung sorgte Elisabeth Brandau (EBE-Racing-Team) in Offenburg, die auf dem Schlussabschnitt ihren ersten Podestrang in dieser Woche einfuhr. Ihren dritten Gesamtrang verteidigte die Luxemburgerin Isabelle Klein mit einem vierten Platz auf der finalen Etappe.

Damit geht die neunte VAUDE Trans Schwarzwald nach fünf harten Renntagen mit wetterbedingt abwechslungsreichen und teilweise schwierigen Bedingungen zu Ende. Die wunderschönen Streckenabschnitte auf allen Etappen und ein sonniges und trockenes Finale zwischen Sasbwachwalden nach Offenburg werden den Bikerinnen und Biker aber sicherlich in bester positiver Erinnerung bleiben. (PM Sauser)

VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014
VAUDE Trans Schwarzwald 2014