Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Andreas Kugler und Geismayer/Palmberger gewinnen VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011

21.08.2011

Veranstaltung:
6. VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011 | Mi, 17.08.2011 - So, 21.08.2011

5. Etappe - 21. August 2011:
Murg-Niederhof - Feldberg | 62,7 km - 2.000 hm.


Auf der letzten Etappe ließ der Schweizer Andreas Kugler (Multivan-Merida Biking Team) ebenso wenig anbrennen wie das Team Centurion VAUDE mit Daniel Geismayer und Ruppert Palmberger, die den größten Erfolg ihrer Karriere feiern durften.

Strahlender Sonnenschein und viele Zuschauer empfingen am Sonntagmittag die 480 Finisher der sechsten VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald auf dem höchsten Punkt des Schwarzwalds, dem Feldberg. Schnellster von ihnen war nach fünf harten Renntagen, 417 Kilometern und 9220 Höhenmetern auf dem Weg von Murg-Niederhof in den Hochschwarzwald der Schweizer Andreas Kugler. Dem 32-jährigen vom Multivan-Merida Biking Team reichte auf der letzten Etappe von Murg-Niederhof hinauf auf den Feldberg der dritte Platz in der Tageswertung, um sein Führungstrikot zu verteidigen. Seine Fahrzeit betrug für die komplette Distanz 15:55:41 Stunden, sein Vorsprung auf den Gesamtzweiten und Teamkollegen Hannes Genze dabei nur 46 Sekunden. Dritter in der Gesamtwertung wurde Markus Kaufmann vom Team Centurion VAUDE, dessen Rückstand sich im Laufe der Tage auf nur 1:25 Minuten summiert hatte. Kaufmann konnte sich knapp vor Genze und Kugler auch noch den Tagessieg auf dem Feldberg in 3:31,8 Minuten sichern.

Bei den Frauen konnte Pia Sundstedt (Rocky Mountain) aus Finnland ihre Gesamtführung souverän verteidigen und gewann damit alle fünf Etappen der diesjährigen VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald. Sundstedt siegte in 2:50:51 Stunden erneut mit über 10 Minuten Vorsprung auf Milena Landtwing (Centurion VAUDE), die auch Zweite der Gesamtwertung blieb. Auf den dritten Platz fuhr Daphny van den Brand in 3:05:29 Stunden, die auch Gesamtdritte blieb.

Keine Veränderungen gab es am letzten Tag der VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald bei den Team-Wertungen: in der Männerklasse konnten Daniel Geismayer und Ruppert Palmberger vom Team Centurion VAUDE mit einer Gesamtzeit von 16:03:00 Stunden den größten Erfolg ihrer Karriere verbuchen. Sie mussten sich am letzten Tag lediglich an die Hinterräder ihrer härtesten Konkurrenten Roland Golderer und Christian Kreuchle vom Team TEXPA-Simplon heften und überquerten als Zweite zweitgleich mit den Tagessiegern die Ziellinie. Ihr Gesamtsieg war auf der gesamten Etappe zu keiner Zeit gefährdet und der Vorsprung betrug nach fünf Etappen 32 Sekunden auf die Tagessieger und Gesamtzweiten Golderer und Kreuchle. Den dritten Tages- und Gesamtrang belegten Matthias und Thomas Pfrommer vom Team HAICO-Merida, die damit erstmals auf dem Siegertreppchen der VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald stehen.

Bei den Mixed-Teams siegten nach einer tollen Aufholjagd ab der dritten Etappe Bianca Purath und Andreas Kleiber vom Team Rothaus-Poison/Hochschwarzwald. Mit dem dritten Tageserfolg in Folge sicherte sich das Duo den Gesamtsieg in 17:39:41 Stunden und lag damit deutlich vor Mirre Stallen und Nard Clabbers, die heute Zweite wurden. Den dritten Rang in der Gesamtwertung erreichte das Team Woba/Centurion mit Almut Grieb und Andreas Schwarze, die heute als Tagesvierte hinter dem FXX CYCLES.COM Team mit Wolfgang Mayer und Annette Griner das Ziel auf dem Feldberg erklammen.

In der Masters-Wertung standen Udo Bölts und Andreas Strobel vom Team Centurion VAUDE durch ihren riesigen Vorspung praktisch schon vor der heutigen Schlußetappe als Gesamtsieger fest. Auch sie konnten wie Uli Rottler und Udos Bruder Hartmut Bölts alle fünf Etappensiege einstreichen und gewannen mit über einer Stunde Vorsprung auf die Gesamtzweiten Hans Planckaert und Silvio Claes vom Smart Cycling Team. Auf dem dritten Gesamtrang platzierten sich Kai Hundertmarck und Frederik Zierke.

Grand Master Uli Rottler und sein Partner Hartmut Bölts vom Team Pedal/Centurion konnten auf dem Feldberg ihren ersten gemeinsamen Gesamtsieg feiern. Für den 57-jährigen Rottler war es aber bereits der sechste Trans Schwarzwald Sieg in Folge. Das Duo hatte die Nase auf allen fünf Etappen deutlich vorne und siegte überlegen vor dem Team Waldhaus Radler mit Markus Grobert und Michael Fenske und den Belgiern Heinz Zinke und Marc Detaille .
(PM Sauser, Fotos Copyright: Ralf Müller)

VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller
VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller
VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller
VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller
VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller
VAUDE MountainBIKE Trans Schwarzwald 2011, Copyright: Ralf Müller