Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Doppelsieg für das TEXPA-Simplon Team bei der Oliver Hinz Ice Challenge

24.01.2011

Veranstaltung:
Ice Challenge mit Ziegler Ice Rider | So, 23.01.2011

„Der Name ist Programm“ war das schmunzelnde Feedback eines Teilnehmers bei der Oliver Hinz Ice Challenge in Schömberg. Über 200 Teilnehmer stellten sich der eisigen Herausforderung bei wirklich frostigen Temperaturen in drei Wettbewerben.

Ziegler Ice Rider
Bereits zum achten Mal wurde in Schömberg der Ziegler Ice Rider ausgetragen. Das Mountainbike Rennen ist bei vielen Mountainbikern längst fest im Terminkalender integriert. Um 10 Uhr gab Oliver Hinz von der Allianzvertretung Schömberg und Titelsponsor den Startschuss fü die über 100 Teilnehmer. Es galt drei Runden à 11 km zu absolvieren. Gleich von Anfang an bestimmte eine fünfköpfige Spitzengruppe das Tempo. Roland Golderer und Christian Schneidawind vom Team TEXPA Simplon konnten sich dann aber zusammen mit Lukas Kubis von Best-Bike-Parts absetzen. Als eingespieltes Team nutzten Schneidawind und Golderer dann jedoch in der zweiten Runde eine Gelegenheit, sich vom Verfolger zu lösen. Fast zeitgleich fuhren die beiden über die Ziellinie. Da Golderer im Vorjahr den ersten Platz machte, überließ er in diesem Jahr den Sieg dem Teamkollegen.

Lokalmatadorin Hanna Klein vom Team Rothaus Poison-Bikes konnte auch in diesem Jahr in der Damen Lizenzklasse den Ziegler Ice Rider für sich entscheiden. Im Ziel sprach sie ein großes Lob an den Veranstalter aus für die gut präparierte Strecke. Insgesamt war die Runde einiges schneller und besser zu befahren als im vergangenen Jahr als riesige Schneemassen den Mountainbikern schwer zusetzten.

Volksbank Pforzheim Ice Runner
Eine halbe Stunde nach den Mountainbikern gingen die Läufer an den Start. Die Laufstrecke ging über 3 Runden à 2,7 km. Jörg Walter vom Verein EK Schwaikheim konnte sich gleich zu Beginn absetzen und beendete das Rennen mit einem neuen Streckenrekord von knapp 2 Minuten unter Vorjahr. Neu in diesem Jahr war der Kinder- und Schülerlauf kurz vor der Mittagspause. Unter dem Patronat der Volksbank Pforzheim konnten Kinder unter 14 Jahren kostenlos an diesem Rennen teilnehmen. Entsprechend dem Alter hatten die Kinder die 550 m Runde 1-3 Mal zu absolvieren. „Es ist herrlich zu sehen, mit welcher Euphorie die kleinen Nachwuchstalente dabei sind“, kommentiert Gregor Braun, der Streckenchef der Radsportakademie. Ganz besonders stolz trugen sie dann auch nach der Siegerehrung ihre Medaillen. In der Mittagspause hatten Zuschauer und Teilnehmer die Gelegenheit, sich in der Kantine des Berufsförderungswerkes von Schömberg zu stärken. „Das BFW hatte sich in den vergangenen zwei Jahr als Austragungsort für die Veranstaltung bewährt. Die Anlage bietet alles, was man für so ein Event benötigt und die Teilnehmer sind begeistert von der Infrastruktur“, so Heinz Betz, Geschäftsführer der Radsportakademie. Ice Duathlon

Um 14 Uhr fand der dritte Programmteil – der Ice Duathlon statt. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb, der sowohl von Einzelstartern als auch von Zweierteams bestritten werden konnte. Der erste Teil des Wettbewerbs war ein Mountainbikerennen. Die Teams übergaben Ihre Staffel nach der Runde an die Läufer, für die Einzelstarter gab es eine
Wechselzone um das Bike gegen die Laufschuhe zu tauschen. Christian Schneidawind vom Team TEXPA Simplon ging nachmittags nochmals zusammen mit Teamkollege Roland Golderer aus Pforzheim an den Start und konnte sich auch hier die Tagesbestzeit in der Teamwertung sichern. Bei der Einzelwertung konnte sich Joachim Renner vom TF Feuerbach durch eine starke Laufzeit den Sieg sichern. (PM)

Links

http://www.br-timing.de
Alle Ergebnisse