Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Schnee satt beim Ziegler CitySign Ice Rider

02.02.2010

Veranstaltung:
Ziegler CitySign Ice Rider 2010 | So, 31.01.2010

Roland Golderer konnte sich nach seinem Sieg beim Ziegler CitySign Ice Rider auch am Nachmittag mit seinem Teamkollegen Christian Schneidawind bei der Ice Challenge den 2. Platz der Herren-Staffelwertung sichern. Beim Ice Runner liefen Katharina Becker vom LAV Asics Tübingen und Klaus Löffler vom VfL Ostelsheim die Bestzeiten.

Bereits zum siebten Mal fand der Ziegler CitySign Ice Rider in Schömberg statt – aber noch niemals unter solch extremen winterlichen Bedingungen. Starke Schneefälle in den Tagen zuvor und während des Rennens sorgten für technisch anspruchsvolle Streckenverhältnisse. Schon zu Beginn setzten sich Golderer und Schneidawind vom Team Texpa Simplon ab und fuhren die ersten beiden Runden zusammen an der Spitze. Christian Schneidawind war zunächst noch an erster Stelle, wurde aber durch einen Kettendefekt zurück geworfen und sicherte sich mit einer starken Aufholjagd den zweiten Platz. Lokalmatador und Vorjahressieger Olaf Rochow legte ein starkes Tempo vor und fuhr danach lange Zeit an dritter Position. In den Laufpassagen musste er sich dann aber in diesem Jahr Lukas Kubis geschlagen geben. Hanna Klein vom Team Rothaus Cube gewann in der Damen Lizenzklasse konkurrenzlos. Bereits zum zweiten Mal fand ein weiterer Wettbewerb im Rahmen des Schömberger Winter Fun Events statt – der Ice Runner – ein Winterlauf. Den Startschuss für die Läufer gab Bürgermeisterin Bettina Mettler. Die 2,7 Kilometer lange Runde war insgesamt drei Mal zu absolvieren. Auch hier verlangten die Schneeverhältnisse den Läufern viel Kraft ab. Klaus Löffler vom VfL Ostelsheim konnte sich vom Start weg absetzen und seinen Vorsprung bis ins Ziel halten. Tom Murphy vom Team LAV ASICS Tübingen belegte Platz zwei vor Christian Häuser vom German TopTeam.com. Katharina Becker, ebenfalls vom Team LAV ASICS Tübingen, ging als Favoritin und Lokalmatadorin ins Rennen und zeigte eine starke Leistung als beste weibliche Läuferin und Platz 10 im Gesamteinlauf.

In der Mittagspause hatten Zuschauer und Teilnehmer die Gelegenheit, sich in der Kantine des Berufsförderungswerkes von Schömberg zu stärken. „Das BFW hatte sich im vergangenen Jahr schon als Austragungsort für die Veranstaltung bewährt. Die Anlage bietet alles, was man für so ein Event benötigt und die Teilnehmer sind begeistert von der Infrastruktur“, so Heinz Betz, Geschäftsführer der Radsportakademie.

Um 14 Uhr fand der dritte Programmteil statt, der ebenfalls zum zweiten Mal stattfand. Die Ice Challenge ist ein Duathlon der sowohl von Einzelstartern als auch von Zweierteams bestritten werden konnte. Der erste Teil des Wettbewerbs war ein Mountainbikerennen, das auf Grund der starken Schneefälle auf eine Runde verkürzt wurde. Die Teams übergaben Ihre Staffel nach der Runde an die Läufer, für die Einzelstarter gab es eine Wechselzone um das Bike gegen die Laufschuhe zu tauschen. Christian Häuser, der vormittags schon beim Ice Runner gestartet war, belegte nach der Mountainbikedisziplin zunächst nur die dritte Position, konnte aber auf der 5,4 Kilometer langen Laufstrecke aufholen und sicherte sich hier den Sieg. Roland Golderer und Christian Schneidawind gingen nachmittags erneut, dieses Mal als Team an den Start, mussten sich aber dem Team Wheeler-iXS mit Pascal Ketterer und Björn Herrmann geschlagen geben. Spannend wurde es nochmals zwischen dem Team NPU Esslingen mit Felix Märker und Bernd Wittlinger und den Lokalmatadoren vom TV Oberlengenhard mit Kevin Konusch und Michael Keller. Bei einem Fotofinish waren die Esslinger um Haaresbreite vorne und sicherten sich Platz 4. (PM)

Ziegler CitySign Ice Rider
Ziegler CitySign Ice Rider
Ziegler CitySign Ice Rider
Ziegler CitySign Ice Rider
Ziegler CitySign Ice Rider
Ziegler CitySign Ice Rider - Siegerehrung
Ziegler CitySign Ice Rider - Siegerehrung

Links

http://www.br-timing.de
Alle Ergebnisse sind hier veröffentlicht