Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Hansgrohe Triathlon Offenburg 18.-19. Juli 2009

21.07.2009

Veranstaltung:
1. Offenburg Triathlon | Sa, 18.07.2009 - So, 19.07.2009

Fulminantes Triathlon Wochenende.
Mit strahlendem Sonnenschein verabschiedet sich das erste Offenburger Hansgrohe Triathlon Wochenende von allen Teilnehmern. Am gestrigen Tag gingen beim Profi- und Amateurwettkampf über die S- (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) und M-Distanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen) rund 800 Einzelstarter und Staffelteilnehmer auf die Strecke. Um 8 Uhr in der Früh gingen zunächst die Starter auf der M-Distanz ins 22 Grad Celsius kalte Gifiz-Wasser. Die meisten wagten sich nur im Neoprenanzug in das graue, unruhige Wasser. Ein paar Hartgesottene sprangen auch im knappen Badehöschen in das kühle Nass. Pünktlich beim Ausstieg aus dem Wasser öffnete der Himmel seine Schleusen, was die Radstrecke zum teil sehr rutschig werden ließ. Dennoch blieben schwere Stürze aus und schon beim Start der S-Distanz um 9 Uhr schielte die Sonne durch die Wolken über dem Gifizareal.

Böcherer gewinnt
Auf der M-Distanz gab es einen klaren Start-Ziel-Sieg von Triathlon-Profi Andreas Böcherer aus Freiburg. Böcherer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und kam nach nur 4:08:17 Stunden ins Ziel am Gifizsee. 18 Minuten später erreichte der Zweitplatzierte Jochen Burkart von AVIA-SPORTS.de das Gifiz-Strandbad, gefolgt von Stefan Weigert, der nur vier Minuten Rückstand hatte.

Bei den Frauen sicherte sich Heleen Bij de Vaate den Tagessieg. Die Profi-Athletin benötigte lediglich 4:51:59 Stunden um das Ziel zu erreichen. Zweite wurde mit Kathrin Paetzold ebenfalls eine Profi-Triathletin mit einer Zeit von 5:03:33 Stunden. Rund zwei Minuten später erreichte Estelle-Marie Kiefer als erste Breitensportlerin und als Dritte Frau die Ziellinie.

Auf der kürzeren S-Distanz hatte an diesem Sonntag Emmanuel Worms die Nase vorn. Er lief beim ersten Hansgrohe Triathlon vor Fabian Zimmer (2:09:27) und Fabian Berger (2:12:30) über die Ziellinie. Worms hatte eine Siegzeit von 2:05:00 Stunden. Bei den Frauen gewann Annette Mack in 2:21:33 Stunden vor Silke Liebetrau (2:25:01) und Daniela Genzer (2:28:29).

Cheforganisator Jörg Scheiderbauer zufrieden
Bis spät in den Nachmittag hinein trudelten die letzten Teilnehmer ins Strandbad am Gifizsee, wo sie von Freunden und Verwandten in Empfang genommen wurden. Jörg Scheiderbauer, Chef-Organisator des Hansgrohe Triathlon, zeigt sich im Großen und Ganzen mit der Veranstaltung zufrieden: „Für das erste Mal lief alles soweit ganz gut, dennoch werden bei so einer Premiere auch immer die Schwächen deutlich. Aber das können wir beim nächsten Mal alles besser machen. Die Teilnehmer waren jedoch begeistert.

Nun gilt es nur noch die letzten Absperrungen abzubauen. „Und dann kann schon wieder die Planung für das nächste Jahr beginnen", freut sich Jörg Scheiderbauer. (PM; Bild: ralph klohs photographie)

Hansgrohe Triathlon Offenburg (Foto: ralph  klohs  photographie)
Hansgrohe Triathlon Offenburg (Foto: ralph klohs photographie)