Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Heinrich Haussler gewinnt den 8. GP Triberg-Schwarzwald 2009

06.06.2009

Veranstaltung:
GP Triberg-Schwarzwald 2009 | Fr, 05.06.2009 - So, 07.06.2009

Heinrich Haussler (Cervelo TestTeam) hat den schweren GP Triberg-Schwarzwald (UCI Kat. 1.1) gewonnen und seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Der Freiburger setzte sich nach 150 Kilometern und fast 3500 Höhenmetern mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Belgier Jan Bakelants (Topsport Vlaanderen) durch. Auf Rang drei landete Johannes Fröhlinger vom Team Milram mit 15 Sekunden Rückstand. 34 Sekunden hinter dem Sieger kamen der Belgier Thomas de Gendt (Topsport Vlaanderen) und der Franzose Christophe Moreau (Agritubel) ins Ziel. Patrik Sinkewitz (PSK Whirlpool / +2:58 min) fuhr auf den sechsten Rang.

Bereits von Beginn an entwickelte sich wie in den Vorjahren ein schnelles Rennen, so dass bereits nach einer Runde das Feld weit auseinander gezogen zum ersten Mal zurück in Triberg war. Nach drei von 6 Runden setzte sich eine starke 8-köpfige Spitzengruppe mit vielen Favoriten deutlich ab. Linus Gerdemann, der anfangs auch in dieser Gruppe vertreten war, fiel durch einen Defekt zurück und gab das Rennen später auf. Nach zwei Dritteln der Gesamtdistanz hatte die Spitzengruppe um die Topfavoriten Heinrich Haussler (Cervelo Test Team) und Christoph Moreau (Agritubel) einen komfortablen Vorsprung von über 4 Minuten Vorsprung auf das übrige Feld, so dass hier sich bereits eine Vorentscheidung andeutete. Trotz eines Vorderraddefektes war Haussler jederzeit Herr der Lage und konnte auch den Angriff des Belgiers Jan Bakelandts (Topsport-Vlanderen) in der letzten Runde souverän kontern. Mit einer Siegerzeit von 4.11.43 Stunden bog Haussler als Solist auf die Zielgerade in Triberg ein und hatte am Ende 5 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Jan Bakelants und 15 Sekunden Vorsprung auf Johannes Fröhlinger vom Team Milram. "Ich wusste bereits heute morgen nach dem Aufstehen, dass ich gute Beina habe und wolte heute unbedingt gewinnen, nachdem ich in der Vorwoche bei der Bayern-Rundfahrt dreimal Zweiter war", so ein überglücklicher Haussler, der nach 2005 zum zweiten Mal in Triberg am Start war.

Trotz vieler Wetterkapriolen mit Regen, Sonne, Wind und sogar einzelnen Hagelschauern säumten viele Zuschauer die Straßen bei Start und Ziel in Triberg sowie bei der Bergwertung in St. Georgen. Und vier Jahre nach Fabian Wegmann konnte endlich einmal wieder einem einheimischen Sieger die traditionelle Schwarzwald-Kuckucksuhr als Siegertrophäe überreicht werden. (PM, Fotos Norbert Daubner)

Ergebnis
Rank BIB UCI Code LASTNAME / First Name Team Code Time/Gap
01 11 GER19840225 HAUSSLER Heinrich CTT 4:11.43
02 91 BEL19860214 BAKELANDTS Jan TSV +0.05
03 4 GER19850609 FRÖHLINGER Johannes MRM +0.15
04 94 BEL19861106 DE GENDT Thomas TSV +0.35
05 51 FRA19710412 MOREAU Christophe AGR
06 81 GER19801020 SINKEWITZ Patrik PSK +2.58
07 53 ESP19830825 GONZALO Eduardo AGR +3.42
08 7 SVK19850221 VELITS Peter MRM +8.14
09 97 BEL19870210 VANSPEYBROUCK Pieter TSV +13.25
10 8 AUT19740530 WROLICH Peter MRM
11 25 ESP19840323 MATE Luis Angel SDA
12 101 BEL19750721 DE WAELE Bert LAN
13 93 BEL19830606 CRIEL Tom TSV
14 38 SUI19860926 SCHMÄH Elias VBG
15 83 CZE19800609 KOZUBEK Stanislav PSK +13:47
16 86 CZE19780307 BUCHACEK Tomas PSK +13:53
17 41 GER19860412 SCHERZINGER Frank ARH
18 64 ITA19810515 BIONDO Maurizio FLM +14.03
19 56 FRA19850726 FEILLU Brice AGR +14:29
20 35 GER19781211 WEISSINGER René VBG +16.45

Mehr zum Thema

Fotostrecke: GP Triberg-Schwarzwald 2009 - Profirennen