Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

2009 Worldclass Mountainbike Marathon Challenge 16.-17. Mai Offenburg

19.05.2009

Veranstaltung:
Worldclass Marathon Challenge 2009 | Sa, 16.05.2009 - So, 17.05.2009

Die sechste Worldclass Marathon Challenge ist vorbei und am Ende bleibt nur eins zu sagen: Die Challenge 2009 war der absolute Hammer! Vom Wetter, über Organisation und bis hin zur Stimmung – besser hätte die Mountainbikeveranstaltung für Jedermann nicht über die Bühne gehen können. Mit einem Zuschauerrekord von rund 25.000 und über 2.000 begeisterten Fahrern geht ein fantastisches Mountainbike Wochenende zu Ende.

Schweizer dominieren die 84 km Runde
Ein extrem spannendes Rennen boten sich in diesem Jahr die Profis über die Königsdisziplin. Die besten Fahrer über die 84 km kamen in diesem Jahr aus der Schweiz.Die Weltklasse Langstreckenspezialisten Urs Huber, Thomas Zahnd und Alexandre Moos, machten die ersten drei Plätze unter sich aus. Am Ende hatte Huber vor Zahnd, der nach einem schweren Sturz weiter fuhr, die Nase vorn. Der Deutsche Thomas Dietsch fuhr trotz eines platten Reifens auf Rang fünf, rund 1:10 Minuten nach seinem Landsmann Hannes Genze der vierter wurde.
Bei den Frauen dominierte, wie erwartet, die Marathon Europameisterin Esther Süss. Mit fast sechs Minuten Vorsprung gewann die Schweizerin vor ihrer Landsmännin Antonia Wipfli. Dritte wurde Fabienne Heinzmann, ebenfalls aus der Schweiz.

Auf der 63 Kilometer Runde holte sich der Deutsche Marcel Reiser den Gesamtsieg vor Stefan Knopf und Achim Matt. Bei den Frauen gewann Katrin Schwing vor Miriam Kettenring und Susanne Förschner.

Dominik Bloesch gewann den Großen Preis der Volksbank Offenburg über 48 km bei den Herren. Nach nur 1:45:47 Stunden fuhr der Offenburger über die Ziellinie in seiner Heimatstadt. Er sichert sich somit das Preisgeld über 300 Euro. Zweiter wurde Martin Siefermann und Dritter Christian Mai.Stefanie Andris gewann den 48 km Großen Preis der Volksbank Offenburg bei den Damen und damit die Siegprämie über 300 Euro. Jasmin Kron wurde Zweite und Daniela Maag Dritte.

Die 32 km gewann der Offenburger Udo Näger, vor Sebastian Gründel und Lukas Windeck. Nelly Erdrich gewann bei den Frauen, Zweite wurde Christina Näger und Dritte Petra Fischer.

Mountainbike Musikfestival im Riedle in Zell-Weierbach begeistert Zuschauer

Das neu gegründete Mountainbike Musikfestival hat eine gelungene Premiere gefeiert. In Scharen strömten die Zuschauer in den kleinen Weinort, um bei Musik und gutem Essen die Fahrer das steile Riedel hoch zu treiben. Fans und Teilnehmer waren von dem neuen Konzept begeistert. Cheforganisator Jörg Scheiderbauer ist mit dem Ablauf mehr als zufrieden: „Jedes Jahr klappt es besser. Wir sind inzwischen ein eingespieltes Team und das macht die Challenge zu einem der besten Sportevents Deutschland. Und das soll auch 2010 wieder so sein!“


Der Mann des Tages: Paolo de Bortoli

30 Kilometer zu Fuß in Socken zurückgelegt! Trikot-Motto: "Flaschen, die ankommen!"
Paolo de Bortoli, der bei der WOMC 2009 auf der 63 km Strecke startete, ließ sich durch nichts von seinem Vorhaben das Ziel zu erreichen, abbringen. Frei nach dem Trikot-Motto, „Flaschen, die ankommen“, gab der Zunsweirer selbst nach einem Materialschaden nicht auf. In Durbach riss dem Mann mit der Startnummer 1410 die Kette. An weiterfahren war nicht zu denken. Deshalb ließ Paolo sein Mountainbike einfach im Schopf beim Weingut Huber stehen. Die Startnummer ins Trikot gesteckt, machte sich der Hobbybiker kurzerhand zu Fuß auf den Weg in Richtung Ziellinie. Aufgeben, ein Wort das Paolo de Bortoli am Sonntag nicht in den Sinn kam. Wenn die Technik nicht will, müssen eben die Füße ran. Noch über 30 Kilometer lagen da vor Paolo. Bergauf war er sogar schneller als so manch erstaunter Biker. Im Riedle, einem der letzten steilen Anstiege, drückten die Radschuhe aber dann doch. Schuhe aus und weiter ging es – in Socken. Aufforderungen der Streckenposten zur Aufgabe schlug Paolo in den Wind, und selbst als bereits der Besenwagen anrückte marschierte der Zunsweirer zielstrebig weiter. Nach 6:36:21 Stunden erreichte Paolo das ersehnte Ziel, wo ihn die anderen „Flaschen“, seine Teamkollegen, enthusiastisch in Empfang nahmen. (PM, Fotos: MEDIA-TOURS)

Mehr zum Thema

Fotostrecke: Worldclass Marathon Challenge 2009 - 1.

Fotostrecke: Worldclass Marathon Challenge 2009 - 2.