Logo Schwarzwald-Bike.de

Rad-Reportagen Schwarzwald

Finale des Maxxis Cups wird zur Regenschlacht

07.10.2008

Am Wetter lag es sicher nicht, wenn am Wochenende bei den Teilnehmern des Finals des Maxxis Four-Cross-Cups in Wolfach beste Stimmung herrschte. Über die gesamte Dauer der Veranstaltung gab es sich nämlich ausgesprochen nasskalt. Diesen Kapriolen zum Trotz gingen knapp über 130 Fahrer an den Start und zeigten packende Rennen der Extraklasse.

Das galt besonders für die in der Lizenzfahrerklasse zusammengefassten besten Mountainbiker im Feld, die immer wieder für das ein oder andere Fotofinish gut waren. Hier siegte der Schweizer Sascha Vetsch vor Christian Schäufele und Timo Pfeifer. Mit seinem Erfolg konnte Vetsch auch den Gesamtsieg im Cup für sich verbuchen. Er wurde ebenfalls in Wolfach vergeben. Zweiter der Gesamtwertung in der Lizenzfahrerklasse wurde Sigi Strohn vor Axel Flakowski.
Dass Frauen auch in einem weitgehend von Männern dominierten Sport ohne weiteres mithalten können, bewiesen Stephanie Teltscher, Carina Schacher und Anna Börschig. Ihnen gelang es, sich gegen sämtliche Teilnehmerinnen durchzusetzen und somit die ersten drei Plätze ihrer Kategorie zu belegen. Wie ihr männlicher Kollege Vetsch schaffte Stephanie Teltscher das Doppel und erreichte neben dem Sieg in Wolfach auch den in der Gesamtwertung, sekundiert von Jessica Schmulbach und Anna Börschig.

Ein Erfolg, der Rick Schubert leider nicht gegönnt war. Er gewann das Rennen zwar in der Klasse Hobby Herren (Jahrgang 1991 bis 1971) vor Petrik Brückner und Andreas Staiger. Musste den Gesamtsieg aber Markus Hanko zugestehen. Petrik Brückner hingegen landete vor Alessandro Ponzetta auch in Cupwertung auf dem zweiten Platz.

Bei den Senioren (Jahrgang 1978 und älter) siegte Matthias Uez. Achim Roll wurde Zweiter und Fabian Waldenmaier Dritter. Uez und Roll konnten ihren ersten und zweiten Platz auch in der Gesamtwertung einnehmen. Der Dritte war Bike-Park-Chef Thomas Moser gegönnt. Er hatte auf einen Start beim Rennen in seiner Heimatstadt Wolfach verzichten müssen.

Traditionell sind beim Maxxis-Cup besonders viele jüngere Fahrer dabei und das war auch in diesem Jahr nicht anders. So mussten sich Christian Pfäffle, Jan Rosenberger und Benedikt Last in Klasse U16 (Jahrgang 1994 bis 1992) gegen eine besonders große Zahl an Fahrern durchsetzen und schafften das auch. Sie belegten in Wolfach Rang Eins, Zwei und Drei. Die Gesamtwertung konnte Jonas Gauß für sich verbuchen. Benedikt Last landete hier auf einem zweiten, Jan Rosenberger auf einem dritten Platz.

Louis Blümlein siegte in Klasse U13 (Jahrgang 1997 bis 1995) sowohl beim Rennen in Wolfach als auch in der Cupwertung. Tim Schmulbach belegte ebenfalls in beiden Wertungen den zweiten Rang, während Jannik Kubitza zwar in Wolfach Bronze entgegen nehmen konnte, diese Ehre für die Gesamtwertung aber Eric Freyberger überlassen musste.


Ähnlich sah es bei den Jüngsten im Fahrerfeld aus, der Klasse U10 (Jahrgang 1998 und jünger). Das Wolfacher Nachwuchstalent Philip Pautsch belegte hier in beiden Wertungen Platz Eins und Fabian Leins fand sich auf allen Listen auf Platz Zwei wieder. Mit Tim Fleing konnte ein weiterer Lokalmatador das Treppchen als Dritter besteigen. Allerdings nur für die Wertung des Rennens, nicht aber bei der Cupwertung. Das war Randy Müller vorbehalten.

Die im Herbst letzten Jahres eröffnete Four-Cross-Strecke des Bike-Parks in Wolfach bewährte sich beim ersten Rennen hervorragend. Trotz widrigster Wetterbedingungen war sie zu jeder Zeit befahrbar und erhielt von den Teilnehmern viel Lob. Die feierten denn auch bei der großen Saison-Abschlussparty am Samstag bis tief in die Nacht und liesen sich auch hier nicht von dem nach wie vor miesen Wetter beeindrucken. (PM)

Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach
Maxxis Four-Cross-Cup in Wolfach