Schwarzwald-Bike - Mountainbike, Rennrad, [GPS] Touren für den Schwarzwald




   
Sie sind hier:Home » Technik-Tipps » Die Sitzposition
Sitzposition

Die Sitzposition

Voraussetzung für schmerzfreies und entspanntes Fahren
Die Sitzposition ist enorm wichtig um Rücken- und Knieproblemen vorzubeugen oder entgegenzuwirken. Ohne die optimale Sitzposition wird das Radfahren schnell zur Qual. Ein schmerzender Rücken und Probleme mit den Knien sind oft die Folge einer falsch eingestellten Sattelhöhe. Eine optimierte Sitzposition ermöglicht entspannteres Fahren, bessere Kraftübertragung und dadurch längeres, ermüdungsfreies Fahren.

Werkzeuge
1. Gabel oder Ringschlüssel 10-11, 12-13, 14-15
2. Inbusschlüssel 4, 5, 6
3. Metermaß
4. Wasserwaage und Lot
5. Taschenrechner

Bestimmen der Schrittlänge
Als Erstes ziehen wir die Schuhe aus, stellen uns gerade hin, die Beine zusammen und drücken die Wasserwaage kräftig an den Schritt (waagerecht), setzen sie ins Wasser und messen den Abstand vom Schritt bis auf den Boden (Oberkante Wasserwaage). Dieses Maß multiplizieren wir mit 1.09 und geben noch einen Zentimeter dazu.

Einstellen der Sattelhöhe
Wir bringen ein Pedal in die unterste Stellung und messen von Pedalmittelpunkt bis Satteloberkante. Entspricht dieser Wert nicht dem errechneten Wert verändern wir die Einstellung.

Einstellen der Sattelposition
Wichtig zur guten Kraftübertragung auf das Pedal ist die Position des Sattels zur Stellung des Pedals. Dazu bringen wir die Kurbelarme in die horizontale Stellung, setzen uns auf das Fahrrad und legen das Lot in der Mitte des Knies an, nun sollte das Lot genau durch die Mitte der Pedalachse laufen. Stimmt die Position des Sattels nicht, müssen wir den Sattel nach vorne oder nach hinten schieben. In manchen Fällen müssen wir sogar die Sattelstütze gegen eine stark gekröpfte tauschen oder gegen eine, die genau in der Mitte des Rohres geklemmt wird.

Tipp
Haben Sie gerade einmal kein Werkzeug zur Hand oder benutzen ein Leihrad, können Sie auf dem Fahrrad sitzend das Pedal in die tiefste Position stellen. Dann setzen Sie die Ferse auf das Pedal. Das Bein sollte nun locker durchgestreckt sein, ohne die Hüfte zu strecken oder zu verdrehen. Im Zweifelsfall das Bein minimal beugen. Auf dieses Maß stellen Sie die Sattelhöhe ein. Nun haben Sie die beste und gesündeste Position, die ohne Hilfsmittel zu messen ist.


 
Kontakt Impressum © 2006-2017 MEDIA-TOURS RSS-News
GPS Kurse

GPS-Navigation für
Radfahrer/Wanderer

Geräteschulung
GPS-Software/Karten

Details

Surftipps